Badezimmertrend: Infrarotwärme

Der neueBadezimmertrend

Infrarotwärme


Häufig geht es bei einer Badrenovierung nicht immer nur um die Behebung der Schäden oder auch Änderung der Einrichtung. Hauptsächlich geht es um das wieder Wohlfühlen im Badezimmer. Hier hat sich die Infrarotwärme in den letzten Jahren als wahrer Wohlfühlfaktor durchgesetzt. Denn bekanntlich stärken Infrarotanwendungen die Gesundheit und lösen Verspannungen im Nacken- und Rückenbereich.
Die abgegebenen Strahlen des Infrarotpaneels sorgen für eine eingehende Erwärmung der Haut und natürlich der darunterliegenden Gewebeschicht. Die Durchblutung transportiert die Erwärmung durch den kompletten Körper. Infrarotanwendungen regen den Stoffwechsel sowie das Immunsystem an.
Aber wie bekommt man die Infrarotwärme ins Bad? Ganz einfach: Durch das Infrarotpaneel von repaBad. Oftmals wird dieses Paneel bei der Badrenovierung im Duschbereich integriert.  Von repaBad gibt es unterschiedliche Varianten dieses Paneels. Das kompakte und frei zu positionierbare Paneel „Bilbao“ oder „Lissabon“ , wird in die Wand mit geringem Aufbau eingebaut wird. Es ist für kleinere Duschsituationen optimal geeignet. Bequeme Rückenlehnen sorgen für den entsprechenden Abstand zur Infrarotquelle.
Ob man sich einen Hocker vor das Infrarotpaneel stellt oder in der Dusche einen gemauerten Sitz hat, kommt ganz auf die Planung und die Größe der Dusche an. Wenn man jedoch ein Infrarotpaneel im Duschbereich oder an einem anderen Platz im Badezimmer nachrüsten möchte, ist das überhaupt kein Problem. Dafür gibt es das Panell „Palma“. Es ist für die Montage vor der Wand konzipiert.
Voraussetzung für die Nutzung dieses Infrarotpaneels ist lediglich ein Stromanschluss. Bedient werden die Panelle über das integrierte Touchfeld welches auf dem Glasaufsatz integriert ist.  Wenn Sie die Infrarotwärme testen möchten, kommen Sie gern in unsere Badausstellung am Fischtorpaltz 11 nach Mainz.