Badezimmer ohne Fenster? Was nun?!

Badezimmer ohne Fenster?

Was nun?!


Für viele ist ein Badezimmer ohne Fenster ein absoluter Albtraum und auch ein Ausschlusskriterium für den Kauf von einem Eigenheim in dem solch ein Bad vorhanden ist. Denn oftmals sind diese Bäder dunkel und erdrückend. Aber durch eine clevere Badplanung und ein passendes Lichtkonzept, ist ein innenliegendes Badezimmer nicht zwangsläufig ohne Helligkeit und speziell beim Wohlfühlfaktor muss man deshalb keine Abstriche machen. Es gibt eine Vielzahl an Planungsmöglichkeiten, die ein innenliegendes Bad hell und freundlich erscheinen lassen und dies auch in eine stimmungsvolle Wohlfühloase verwandelt.
Bei der Badplanung eines solchen Bades sollte man sich gut überlegen, was man alles unterbringen möchte, damit man nicht zu viele Badmöbel einplant. Denn hier gilt, weniger ist mehr! Zu viele Badmöbel machen den Raum wieder klein und beengt. Wenn möglich sollten zusätzliche Badschränke in die Wand integriert werden, damit man die Grundfläche des Bades nicht noch mehr verkleinert. Auch das richtige Lichtkonzept spielt in einem Bad ohne Fenster eine wichtige Rolle. Von einer viel zu hellen Deckenlampe, die das Bad komplett beleuchtet, sollte abgesehen werden. Das Bad sollte mit Spots und indirekter Beleuchtung ausgestattet werden. Ebenso erzeugen Tageslichtlampen hinter Milchglas oder spezielle LED-Panels realitätsnahes Tageslicht. Jedoch ist diese Variante die preisintensivste.
In innenliegende Bäder werden oftmals große Spiegelflächen eingeplant, denn durch das reflektieren des Lichtes im Spiegel wirkt der Raum optisch viel größer. Spezielle Maße oder auch übergroße Spiegel werden oftmals angefertigt. Ein weiterer wichtiger Aspekt, das Bad ohne Fenster optisch größer und wohnlicher wirken zu lassen, ist der Verzicht auf einen blickdichten Duschvorhang. Dieser erzeugt im Badezimmer eine optische „Mauer“ und lässt den Raum kleiner und ungemütlicher wirken. Stattdessen lässt ein transparentes Glas als Spritzschutz das Badezimmer offener, heller und geräumiger aussehen.
Darüber hinaus sollte der Duschbereich ebenerdig geplant werden. Am besten auch mit denselben Fliesen die als Bodenfliese verwendet worden sind. Denn somit wird planerisch der Raum geöffnet, indem der Duschbereich mit dem Boden verschmilzt und optisch eine Fläche bildet. Generell sollten die Farben in Bädern ohne Fenster hell gehalten werden. Aber auch Mut zur Farbe kann man hier haben. Sol lange diese, keine Dunklen sind. Die Decke sollte allerdings weiß gehalten werden, damit der Raum mehr Tiefe bekommt.
Sie haben auch ein fensterloses Badezimmer? Dann lassen Sie sich gern von uns in unserer Ausstellung beraten.